Unser Chor besteht 150 Jahre!



Grußwort der 1. Vorsitzenden

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Freunde der Chormusik,

zu unserem 150. Jubiläum beschenken wir Sie und uns mit dieser unserer ersten offiziellen CD. Eigentlich ist es klar: Farben muss man sehen, Essen muss man schmecken, Düfte riechen und Gesang eben hören! Es handelt sich um Mitschnitte aus früheren Konzerten, die wir unserem treuen Publikum präsentierten.

Heuer feiern wir unser Geburtstagsfest: der 1861er Männergesangsverein hat sich gemausert und ist heute ein stattlicher Chor von über 60 Aktiven, davon nur noch 24 Männer.
Die 40 Jahre lang bewährte Leitung unseres patenten Chorleiters Heinz Horst, sein unermüdlicher Fleiß und seine musikalische Genialität haben unseren Chor geprägt. Dafür sind wir sehr dankbar und auch ein wenig stolz auf die aufgeführten Konzerte und Oratorien.

"Wo man singt, da lass dich nieder" - sagt der Volksmund und hat damit recht. Wir haben es uns zum Ziel gesetzt, den Gesang zu fördern. Wenn Sie Lust haben, bei uns mit zu singen, sind Sie herzlich eingeladen. Die einzige Voraussetzung ist die Freude, gemeinsam mit Anderen zu singen. Die Freude, den wir beim Einstudieren haben, soll auch auf der CD "rüberkommen".

Mit den allerbesten Grüßen
Karin Elterlein
1.Vorsitzende



Grußwort des Präsidenten des Fränkischen Sängerbundes

150 Jahre Vereinsgeschichte lassen erahnen, welch traditionsreiche Vergangenheit darin eingeschlossen ist.
Gegründet in der Mitte des 19. Jahrhunderts ist der Chor mittlerweile 21.Jahrhundert angekommen und führt mit großem Engagement seinen kulturellen Auftrag im Dienste der Allgemeinheit fort.
Mit hohem Respekt blicken wir deshalb auf die Leistung, welche von den Aktiven und allen Verantwortlichen des Jubelvereins in den 150 Jahren seines Bestehens erbracht worden ist. Ich gratuliere dem Chor sehr herzlich zu dem großen festlichen Ereignis. Namens des Fränkischen Sängerbundes sage ich Dank für die langjährige Bundestreue. Für seine >Leistungen spreche ich unserem Mitgliedschor aufrichtige Anerkennung aus und wünsche ihm für die Zukunft viel Erfolg bei seinen Bemühungen um die Qualitätssicherung in seinem chorischen Wirken.
Wer die Zukunft fest im Blick hat, weiß um die notwendigen Anstrengungen, weiterhin junge Menschen für das Singen im Chor zu begeistern. Wenn wir landauf landab beobachten können, dass sich Jugendliche und junge Erwachsene mit Begeisterung und Hingabe in Chorgruppen und Ensembles zusammenschließen, dann ist dies einuntrüglicher Beweis für den ungebrochenen Singwillen der jungen Generation. Es liegt an uns, unsere Chöre so attraktiv zu machen, dass die Jugend gerne kommt.
So hoffe ich auf eine erfolgreiche Fortführung der Vereins arbeit des Jubelchore. Den Festtagen wünsche ich regen Zuspruch und einen gelungenen Verlauf.

Peter Jacobi


Grußwort

Der Gesangverein Sängerbund 1861 Gunzenhausen e.V. feiert am Samstag, 25. Juni 2011 sein 150 jähriges Bestehen mit einem Festkonzert. Zu diesem besonderen Jubiläum grüße ich alle Sängerinnen und Sänger, die Freunde des Chorgesanges und alle Gäste sehr herzlich.

Als Schirmherr dieser Veranstaltung habe ich Anlass, dem Verein, seinen Mitgliedern und der gesamten Vorstandschaft die herzlichsten Glückwünsche zu diesem Jubiläum auszusprechen. Es gebührt all jenen Dank und Anerkennung, die seit der Gründung im Jahre 1861 über Generationen hinweg bis in die Gegenwart in vorbildlicher Weise mit großem Engagement und persönlichem Einsatz wirkten und wirken.

Geprägt vom Idealismus ist die Liebe zur Musik ein wichtiger Gegenpol zum rastlosen, hektischen Zeitgeschehen. Der Chorgesang schafft Gemein-schaftssinn und freundschaftliche Bindung zwischen den Menschen. Chöre und Gesangvereine tragen maßgeblich dazu bei, das Liedgut lebendig zu erhalten. Der Sängerbund ist mit seinen regelmäßigen Konzerten fester Bestandteil im jährlichen Veranstaltungskalender unserer Stadt. Mit viel Engagement und großer musikalischer Professionalität haben sich die Sängerinnen und Sänger nicht nur in Gunzenhausen, sondern in der gesamten Region einen guten Namen gemacht.

Freude am Singen und Musizieren, Einsatzbereitschaft und Idealismus sowie Treue zur Chorgemeinschaft sind die besten Garanten für eine weitere gedeihliche Entwicklung.

Mein besonderer Dank gilt dem langjährigen Chorleiter, Herrn Heinz Horst, der 1. Vorsitzenden, Frau Karin Elterlein, sowie den aktiven Mitgliedern für den vorbildlichen und ehrenamtlichen Einsatz. Dem Sängerbund darf ich weiterhin alles Gute für die Zukunft wünschen. Möge die Arbeit im Dienste des Liedes auch in den nächsten Jahren den gewünschten Erfolg bringen.

Herzlichst
Joachim Federschmidt
Erster Bürgermeister




Urkunde FSB




Liebe Sängerinnen und Sänger
des Sängerbundes 1961 Gunzenhausen!


Vor über 200 Jahren gründete Carl-Friedrich Zelter in Berlin den ersten Deutschen Männerchor. Bereits 5 Jahrzehnte später wurde auch in Gunzenhausen gesungen. August 1861 datiert die Gründung des Chores in Gunzenhausen. Nun dürfen die Vereinsmitglieder auf 150 Jahre des Bestehens ihres Chores stolz zurückblicken.

Ein sehr schönes Jubiläum, das in unserer schnelllebigen Zeit eine große Seltenheit ist. Schließlich gibt es heutzutage auch auf dem Lande jede Menge Aktionen, Veranstaltungen und Freizeitangebote für die Bevölkerung, so dass es nicht immer ganz einfach ist, Nachwuchs für die Chöre zu finden. Persönlich und auch im Namen des Sängerkreises Ansbach wünsche ich den Sängerinnen und Sängern des 'Sängerbundes 1861 Gunzenhausen' für die Zukunft nur das Beste. Man möge noch viele schöne Begegnungen im Kreise der Sängerinnen und Sänger in Gunzenhausen veranstalten. Auch wünsche ich diesem gemischten Chor viele neue Mitglieder, damit man in 50 Jahren wieder so ein schönes Jubiläum feiern kann.

Norbert Schmidt
1. Vorsitzender
Sängerkreis Ansbach




Urkunde DCV




Grußwort des stellvertretenden Landrats
des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen
zum 150-jährigen Jubiläum
des Sängerbundes 1861 Gunzenhausen e.V.


Im Jahr 2011 feiert der Sängerbund 1861 Gunzenhausen e.V. sein 150-jähriges Vereinsjubiläum. Zu diesem ehrenvollen Jubiläum gratuliere ich dem Verein, seiner Vorstandschaft und allen Sängerinnen und Sängern im Namen des Landkreises Weißenburg-Gunzenhausen recht herzlich.

Der Sängerbund 1861 Gunzenhausen e.V. leistet seit 150 Jahren durch sein musikalisches Angebot einen überaus wertvollen Beitrag für die Bürgerinnen und Bürger in Gunzenhausen und bereichert mit seinen jährlich stattfindenden Sommer- und Weihnachtskonzerten das kulturelle Leben der Stadt und des Fränkischen Seenlandes. Er ist in der Bevölkerung ein fester Begriff und zu einer anerkannten Größe geworden. Die Vielzahl an Konzerten und Auftritten in der Vergangenheit belegen die Leistungsstärke des Chores und seiner Leitung. Seine Verdienste um das kulturelle und gesellschaftliche Leben sind herausragend. Dafür darf ich an dieser Stelle sehr herzlich danken und den Mitgliedern des Sängerbundes meine besondere Anerkennung aussprechen.

Singen öffnet Ohren und Herzen und bewegt die Menschen. Geist, Seele und Körper bilden dabei eine Einheit, und das Zusammenwirken im Chor fördert in erheblichem Maße das Gemeinschaftsgefühl. 150 Jahre Gesang sind 150 Jahre Ausdruck menschlichen Empfindens. Ob es das Volkslied ist, welches die Heimatverbundenheit zum Ausdruck bringt, altbekannte klassische Werke, Trauerlieder, Liebeslieder oder auch modernes Liedgut, alles bringen die Stimmen der Sängerinnen und Sänger des Sängerbundes auf einem qualitativ hohen Niveau zum Ausdruck.

Ich bitte alle Mitglieder, Sängerinnen und Sänger, Dirigenten und die Vorstandschaft des Sängerbundes sehr herzlich, den bisher erfolgreichen Weg weiter zu gehen und auch künftig das Liedgut auf dem gewohnten qualitativen Niveau zu pflegen.

Dem Sängerbund wünsche ich im Jubiläumsjahr einen guten Verlauf des geplanten Festkonzertes sowie der damit verbundenen Festveranstaltung und für die weitere Zukunft des Chores alles Gute.

Landkreis Weißenburg-Gunzenhausen
Robert Westphal
Stellvertreter des Landrats




Grußwort von Stimmkreisabgeordnetem Gerhard Wägemann, MdL, anlässlich des 150-jährigen Bestehens des Sängerbunds Gunzenhausen 1861 e.V.

Sehr geehrte Frau 1. Vorsitzende Elterlein, sehr geehrte Sängerinnen und Sänger, liebe Festgäste,

ich gratuliere dem Sängerbund Gunzenhausen 1861 e.V. zu seinem 150-jährigen Bestehen sehr herzlich und wünsche den Feierlichkeiten am 25. Juni 2011 viel Erfolg und zahlreichen Besuch.

Am 1. August 1861 gründeten der Stadttürmer und -musikus Möbius und 22 weitere engagierte Bürger den Gesangverein "Sängerbund 1861 Gunzenhausen e.V." per Eingabe an den Stadtmagistrat. Seit 1906 ist der Chor Mitglied im Deutschen und Fränkischen Sängerbund.

Seither entwickelte sich der Sängerbund Gunzenhausen 1861 e.V. stetig weiter. Aus dem kulturellen Leben der Stadt und der Region ist diese Sängergemeinschaft nicht mehr wegzudenken. Insgesamt 22 Dirigenten und 24 Vorstände führten die Geschicke des Vereins seit seiner Gründung, heute hat der Sängerbund 65 aktive und 66 passive Mitglieder.

Eine Vielzahl von Aktivitäten prägt den Jahresablauf im Vereinsleben und gerade die öffentlichen Auftritte ermöglichen den Bürgern der Region die Nutzung dieses vielseitigen kulturellen Angebots: Sommerkonzert, Weihnachtskonzert, sowie Auftritte auf Messen und in Altersheimen, ja sogar im Bayerischen Rundfunk, zeigen das breite Spektrum der gesanglichen Leistungen des Sängerbundes, die sich auf sehr hohem Niveau bewegen und sich stets einer zahlreichen Zuhörerschaft erfreuen. Zudem bietet der Sängerbund seinen Mitgliedern eine 'gesangliche Heimat' und damit ein sehr sinnvolles Freizeitangebot.

Mein Dank und meine Anerkennung gelten allen, die sich hier in ihrer Freizeit einbringen und engagieren. Ich wünsche für die Zukunft immer genügend Nachwuchssängerinnen und -sänger sowie viel Erfolg für den gesamten Verein.

Gerhard Wägemann, MdL
Stimmkreisabgeordneter



Nach oben